Zur Machart Studios Website
Back to top

Dürfen wir vorstellen? Google Cardboard!

Endlich ist es möglich für kleines Geld in die 3D-Welten einzutauchen. Dürfen wir vorstellen: Das Google Cardboard!

pixelstats trackingpixel

360° Videos nun auch auf Facebook

Ende September startete Facebook mit einem neuen Feature in ein fast unbekanntes Terrain: die Welt der 360° Videos. In einem laufenden Video per Mausbewegung oder mit der Neigung des Smartphones die Perspektive ändern, geht nun auch beim Social-Media-Riesen.

pixelstats trackingpixel

Der PlentyConnector: Auf Höchstleistung mit 38.400 Artikeln

Im vergangenen Jahr trat die SAR Creative Marketing AG an Machart Studios mit der Einrichtung ihres Onlineshop „Luna Pearls“ heran. Um von einer fehlerfreien und reibungslosen Verbindung zwischen den beiden Shopsystemen plentymarkets und Shopware profitieren zu können, nahmen wir uns mithilfe des PlentyConnectors den besonderen Herausforderungen des Shops an.

pixelstats trackingpixel

Unsere Hilfe für Flüchtlinge

Als Mannheimer Agentur fühlen wir uns sehr mit der Region verbunden und möchten gerne etwas zurückgeben. Deshalb engagiern wir uns von Machart Studios nun in der Flüchtlingshilfe.

pixelstats trackingpixel

Mehr als 9 Mio. plentymarkets-Listings bei eBay Plus

Unsere Glückwünsche gehen heute von Mannheim ins 272 Kilometer entfernte Kassel an Jan Griesel und sein Team von plentymarkets. Denn mit aktuell knapp 9 Millionen Listings bei eBay Plus ist plentymarkets einer der größten Listing-Anbieter, der nicht zu eBay gehört. Mit seinem Abo-Programm erinnert eBay stark an seinen Konkurrenten Amazon, welcher mit Amazon Prime bereits 2007 erfolgreich gestartet ist. Steigende Nutzerzahlen bei Prime zeigen, dass Kunden schnelle Versandwege zu schätzen wissen und bereit sind dafür zu zahlen. Dass nun eBay im August dieses Jahres mit einem Angebot nachziehen wird, war somit keine große Überraschung.

Was ist eBay Plus?

Bei eBay Plus handelt es sich um ein Treueprogramm, bei dem Kunden eine geringe Mitgliedschaftsgebühr zahlen und ihre Ware bereits am Tag drauf zugeschickt bekommen. Insbesondere für Verkäufer ist eBay Plus interessant. Die Produkte der Verkäufer, die am Programm teilnehmen, werden in der Suche besonders hervorgehoben und gekennzeichnet. Sie erhalten Rabatte auf ihre Verkaufsprovisionen und einen geringen Teil der Kosten im Falle einer Rücksendung erstattet. Sobald das eBay-Verkäuferkonto aktiviert wurde, lässt es sich im Backend von plentymarkets festlegen, ob alle oder nur ausgewählte Listings zum Treueprogramm gehören sollen.

Das müssen eBay-Verkäufer bei eBay Plus beachten

Um in das Programm aufgenommen zu werden, müssen eBay-Verkäufer einige Voraussetzungen erfüllen. Neben Top-Bewertungen und Festpreisen im Shop, muss eine Versendung des Artikels innerhalb von maximal zwei Tagen erfolgen. Auch schnelle Zahlungsmethoden wie Lastschrift, PayPal, Rechnungskauf oder Kreditkarte müssen Verkäufer anbieten. Denn sofern ein Zahlungseingang bis 14 Uhr vorliegt, ist die Bestellung noch am gleichen Tag zu bearbeiten. Zudem muss ab einem Artikelpreis von 10 Euro eine Sendungsverfolgung möglich sein. Da bestellte Artikel bis zu einem Monat kostenlos wieder zurückgenommen werden müssen, sollten die Auftragsabwicklung bei plentymarkets und die Logistik reibungslos funktionieren. Sobald das der Fall ist, steht einer Integration von eBay Plus im plentymarkets-Shop nichts mehr im Wege. Wir freuen uns mit unserem Partner über den Erfolg und drücken plentymarkets die Daumen, dass es so weiter gehen wird.

pixelstats trackingpixel

Der Performance-Vergleich: jQuery vs. JavaScript

Eine performante Seite mit flüssigen Animationen und schnellen Dom-Manipulationen ist eine der größten Grundsteine für einen langfristig erfolgreichen Web-Auftritt. Obwohl jQuery meist langsamer ist als ein natives JavaScript, kommen wir nicht ohne aus. Wieso das so ist, klären wir in diesem Blogbeitrag.

pixelstats trackingpixel

Isotope Tutorial mit jQuery – Die ersten Schritte

Ihr möchtet Bilder dynamisch gestalten oder gar ganze Bereiche eurer Website neu anordnen lassen? Zugleich möchtet ihr auf ein responsive Webdesign nicht verzichten? Dann empfehlen wir euch einen Blick auf Isotope zu werfen. Dieses nützliche Skript solltet ihr euch auf keinen Fall entgehen lassen.

pixelstats trackingpixel

Spiel mit Zahlen: Diese Preistricks bestimmen unser Leben

Es wird lange daran gearbeitet bis endlich feststeht, wieviel ein Produkt im Verkauf kosten darf. Denn Preise sind nicht nur einfache Zahlen, sondern strategisches Kalkül. Wie beeinflussen unbewusste Preistricks unser Gehirn? Wir decken in diesem Blogbeitrag alle Geheimnisse auf, die unser Gehirn in einen Kaufrausch versetzen.

pixelstats trackingpixel

Preise auf Anfrage sind wettbewerbswidrig

Wie das Münchner Landgericht nun bestätigte, ist die Kennzeichnung „Preis auf Anfrage“ in Webshops wettbewerbswidrig und kann teuer abgemahnt werden. Das steckt hinter dem Urteil.

pixelstats trackingpixel

Google testet Preisvergleiche: Das bedeutet es für Online-Händler

Wie am Donnerstag bekannt wurde, experimentiert Google gerade zunehmend mit der Anzeige von Produkten herum. Zukünftig sollen Preisvergleiche die Kaufentscheidung der Kunden erleichtern. Doch welche Konsequenz hat das für Händler?

pixelstats trackingpixel

Limited Editions: Alles nur ein Werbetrick?

Die Internetplattform Istantly veröffentlichte eine neue Studie, in welcher die Wirkung von „Limited Edition“-Produkten auf den Verbraucher untersucht werden. Die Ergebnisse sprechen für sich: Fast jeder Dritte Befragte hält das für einen Werbetrick.

pixelstats trackingpixel

Mediaplanung leicht gemacht: Wie die Schaltung Ihrer Anzeige endlich Wirkung zeigt

Schon Henry Ford stellte vor Jahrzehnten fest: “Ich weiß, die Hälfte meiner Werbung ist hinausgeworfenes Geld. Ich weiß nur nicht, welche Hälfte.“ Der Mediaplanungsprozess, auch bekannt als Streuplanung, löst genau dieses Problem und zeigt auf, welche Hälfte denn nun tatsächlich hinausgeworfen ist.

pixelstats trackingpixel

Die vier größten Fettnäpfchen in der Werbung

Werbung kommt gut an, wenn sie pfiffig und einprägsam ist. Das stimmt – aber oft wird dabei ein wichtiger Prozess unterschätzt: Die Recherche. Denn sonst folgt schnell ein Shitstorm, der dem Unternehmen auf ewig ein schlechtes Bild anhängt.

pixelstats trackingpixel

Workshop bei Machart: So geht Werbung

Die Schüler der Eberhard-Gothein-Schule haben uns für einen Workshop besucht und sind sogleich ganz tief in unser Agenturleben eingetaucht.

pixelstats trackingpixel
Ältere Beiträge
Machart Studios Werbeagentur